Duftveilchen
belebt die Sinne
 

Ausbildung zum/r Gesundheitspraktiker*in

Beruf Gesundheitspraktiker*in

  • ist kein therapeutischer Beruf.
  • D.h. Sie haben keine Therapieerlaubnis und brauchen diese auch nicht. Gesundheitspraktiker können im Rahmen ihrer Berufsgestaltung frei und ohne Heilerlaubnis tätig sein. Sie kennen die Verantwortung gegenüber den Klienten und sind fachlich und professionell über die Bedingungen des Marktes informiert
  • Sie arbeiten nicht mit Patienten, sondern mit Klienten oder Kunden, die Sie in deren Gesundheitskompetenz beraten, begleiten und unterstützen.

Was macht ein(e) Gesundheitspraktiker*in?

  • Förderung und Beratung von Menschen in ihrer individuellen Gesundheitskompetenz.
  • Unterstützung in der Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit.
  • Begleitung von Menschen auf dem Weg zur Persönlichkeits- und Selbstverwirklichung.
  • Die Methoden in der Gesundheitspraxis dienen immer dem Zweck, die gesunden Kräfte zu stärken.

Wie und wo arbeitet ein(e) Gesundheitspraktiker*in?

Wie: Freiberuflich, selbständig oder in Anstellung.
Wo:
  • in der eigenen Praxis,
  • in der Gesundheitsvorsorge und -beratung, als Kursleiter und Referent,
  • in Kooperationsgemeinschaften mit Ärzten, Heilpraktikern, Reha-Einrichtungen usw.,
  • bei Vereinen und Bildungsträgern,
  • in pädagogischen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern,
  • in der Kunst, im Sport und vor allem im Freizeitbereich.
  • .

Die Ausbildung

In unserer Ausbildung vermitteln wir Ihnen Einleitung und Nutzung von Entspannung (bzw. des hypnotischen Bewusstseinszustandes) zur Gesundheitsförderung.
Sie erlernen Entspannungsverfahren wie
  • Autogenes Training,
  • Selbsthypnose,
  • Fremdhypnose,
  • Imagination.

Sie erhalten im Rahmen ihrer Ausbildung einen kostenlosen Zugang zu unserer interaktiven Lernplattform (Moodle), und haben damit Zugang:
  • zu allen Online-Veranstaltungen im Rahmen Ihrer Ausbildung
  • zu allen Lehrmaterialen, wie z.B. Skripte und Lehr-Videos,
  • zu Übungsaufgaben und zu interaktivem Üben mit Ihren Mit-Lernenden,
  • zu interaktiven Kontaktmöglichkeiten zu Ihren Mit-Lernenden und zu Ihren Lehrer/innen.

Die Ausbildungziele

Mit unseren Methoden erlangen Sie die Kompetenz, um
  • in der Gesundheitspraxis und -beratung ein gesundes Verhältnis von Aktivität und Entspannung durch Selbsterfahrung herzustellen zur Begleitung bei vegetativen Störungen und psychischen Belastungen;
  • bei der Konfliktberatung festgefahrene Muster im Denken, Fühlen, Erleben und Handeln in Bewegung zu bringen und neue Aspekte und Perspektiven in der Realität zu verankern.
  • Sie erlangen Kompetenz in der klientzentrierten Gesprächsführung.
  • Sie können anschließend Einzel- und Gruppen-Arbeit anbieten.

Ausbildung zum Gesundheitspraktiker - Seminarinhalte

Seminar 1.1: Hypnose und Entspannung

Grundlagen

  • Hypnose und Suggestion
  • Hypnose im Alltag
  • Hypnose in der Anwendung


Phänomene


Anwendung


Autogenes Training - Selbsthypnose

  • Neurologische Grundlage
  • Das Setting
  • Die Formeln
  • Leitsatz und Imagination

Seminar 1.2: Psychologische Grundlagen von Erleben und Verhalten

Begriffsbestimmung

  • Seele-Psyche-Verhalten-Erleben
  • Störungen von Verhalten und Erleben


Hypnoseeinleitung

Die Rolle des Unbewussten bei der Entstehung von Verhalten und Erleben

  • Wahrnehmung-Affekt-Motivation
  • Gedächtnis und Engramm
  • Bewusstseinszustände bei Lernen und Entwicklung


Achtsamkeit

  • Prinzip der Achtsamkeitsübung
  • Praktische Übungen


Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikation (nach Rogers)
  • Grundhaltung des Therapeuten

Seminar 1.3: Gesundheitsberatung

Gesundheitspraxis

  • Berufsbild
  • Arbeitsbereiche


Indikationen

  • Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung
  • Störungsbilder


Kontraindikationen

  • Psychiatrische Störungsbilder
  • Trauma und Dissoziation


Stabilisierung in der Gesundheitspraxis mittels Imagination

  • Hypnose-Einleitung und -Rücknahme
  • Geführte Imaginationen, Symbolik und Auswahl nach Störungsbild


Wege zur Entwicklung von Selbstwirksamkeit und Resilienz

  • Stressmanagement
  • Achtsamkeit
  • Konstruktives Denken

Seminar 1.4: Symbolik und Symboldeutung, geführte Imagination

Allgemeine Symbolik


Individuelle Symbolik


Heilende Bilder - Geführte Imaginationen


Symbolik von Störungsbildern / Erkrankungen


Seminar 1.5: Konfliktberatung

Dynamik des Unbewussten

  • Entwicklungsphasen und Bedürfnisse
  • Störungsbilder bei Frustration


Defizit

  • Entstehung
  • Auffüllen von Defizit


Konflikt

  • Entstehung
  • Entaktualisierung, Glaubenssätze, katastrophisierendes Denken, selbsterfüllende Prophezeihung


Erkennen von Traumata


Seminar 1.6: Gruppenanleitung Autogenes Training (AT) und Imagination

Formale Struktur

  • Begleitende Haltung
  • Struktur der Gruppenanleitung AT
  • Imagination- Strukturen


Inhaltliche Struktur

  • Gruppenziel
  • AT-Anleitung
  • AT-Leitsatzerstellung
  • Imaginationseinleitung


Seminar 1.7: Freie Imagination

Freie Imagination - Assoziation

  • Prinzipien und Therapeutische Haltung
  • Struktur von Sitzung und Begleitprozess


Vorgegebene Grundmotive nach Leuner (KIP)

  • Grundidee
  • Das Unbewusste
  • Das Konzept
  • Freie Assoziation
  • Standardmotive


Anleitung zu Veränderung

  • Grundfragen
  • Regieanweisungen


Anerkennung unserer Ausbildung zum Gesundheitspraktiker

Der Berufsverband für Gesundheitspraktiker (BfG), eine Fachgruppe der Deutschen Gesellschaft für Alternative Medizin (DGAM), anerkennt unseren Kurs "Ausbildung zum Gesundheitspraktiker" als vollwertige Ausbildung zur Erlangung des Berufstitels "Gesundheitspraktiker*in".
Absolventen unseres Kurses sind daher zugelassen zur Zertifizierung zum/r Gesundheitspraktiker*in durch den BfG bzw. die DGAM.

Termine

Ausbildung zum Gesundheitspraktiker

Termine 2024/2025:

Präsenzveranstaltung (mit Online-Zugang bei Bedarf)

Neue Termine!

  • 21./22. 09. 2024 - Seminar 1.1: Hypnose und Entspannung
    • 12./13. 10. 2024 - Seminar 1.2: Psychologische Grundlagen von Erleben und Verhalten
      • 16./17. 11. 2024 - Seminar 1.3: Gesundheitsberatung
        • 14./15. 12. 2024 - Seminar 1.4: Symbolik und Symboldeutung, geführte Imagination
          • 25./26. 01. 2025 - Seminar 1.5: Konfliktberatung
            • 22./23. 02. 2025 - Seminar 1.6: Gruppenanleitung Autogenes Training (AT) und Imagination
              • 15./16. 03. 2025 - Seminar 1.7: Freie Imagination

Unser Baukastenprinzip

Wie Sie der nachfolgenden Übersicht entnehmen können, bestehen unsere Kurse / Ausbildungen zum Teil aus kursübergreifend identischen Blöcken. Das hat für Sie den Vorteil, dass Ihnen bei Buchung eines Kurses der Block, den Sie in einem anderen unserer Kurse bereits früher absolviert haben, angerechnet wird. Sie können so, unter bestimmten Voraussetzungen, zwischen unseren Kursen wechseln oder auf einander aufbauene Kurse besuchen.
  • Sollten Sie also während oder nach Ihrer Ausbildung zum Gesundheitspraktiker festgestellt haben, dass Sie gerne therapeutisch tätig sein möchten, dann können Sie unsere Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie MIT Therapieverfahren buchen. Das psychotherapeutische Therapieverfahren "Psychodynamische Therapie in Hypnose" besteht aus Hypnose-Modul 1 und 2; da Hypnose-Modul 1 "Ich-Stärkung in der Gesundheitspraxis" identisch ist mit der Ausbildung zum Gesundheitspraktiker, wird Ihnen dieses Modul 1 anerkannt und Sie bräuchten für die Erlangung des Therapieverfahrens nur noch Modul 2 zu buchen.
  • Das gilt gleichermaßen, wenn Sie sich für die komplette Ausbildung Therapeutische Hypnose entscheiden. Sie besteht aus insgesamt 5 Hypnose-Modulen, wovon Ihnen Modul 1 angerechnet würde.

Unser Baukastenprinzip

Zertifizierung zum/r Gesundheitspraktiker/in

Die Zertifizierung zum/r Gesundheitspraktiker/in wird durch den Berufsverband für Gesundheitspraktiker (BfG) durchgeführt. Der BfG ist eine selbständige Fachgruppe in der Deutschen Gesellschaft für Alternative Medizin (DGAM)

Der Berufstitel "Gesundheitspraktiker/in" bildet einen rechtssicheren Rahmen für Ihre bisherigen Ausbildungen. Hinter diesem Berufsbild steht ein methodenübergreifender Berufsverband.

Unsere anerkannte Ausbildung und die Praxisbetreuung durch den Berufsverband für Gesundheitspraktiker sichern eine juristisch klar definierte Praxis ab, die sich deutlich von den Heilbereichen abgrenzt. Als Gesundheitspraktiker/in arbeiten Sie frei und benötigen keine Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz.

 

Voraussetzung zur Zertifizierung

Die Zulassung zur Zertifizierung zum/zur Gesundheitspraktiker/in erfolgt bei Nachweis

  • des abgeschlossenen Kurses "Ausbildung zum Gesundheitspraktiker",
  • des abgeschlossenen Hypnose-Moduls 1 "Ich-Stärkung in der Gesundheitspraxis" der Ausbildung Therapeutische Hypnose,
  • des abgeschlossenen Hypnose-Fachmoduls "Hypnascita - selbstbestimmt gebären in Selbsthypnose" der Ausbildung Therapeutische Hypnose
  • oder einer anderen abgeschlossenen seriösen Ausbildung aus den Bereichen der Selbsterfahrung, der Achtsamkeitsschulung und Meditation, der Entspannungstechniken, der Naturheilkunde und humanistischen Therapie.

Das Zertifizierungsseminar - Trainingsinhalte

  • Abgrenzung zur ärztlichen, heilpraktischen oder psychotherapeutischen Tätigkeit.
  • Individuelle Beratung für die Praxisentwicklung.
  • Rechtsgrundlagen für ein sicheres Arbeiten mit den jeweiligen Methoden in Deutschland: Was darf ich tun? Wie kann ich meine Methode legal anwenden?
  • Einordnen der eigenen Methode in den rechtlichen Erlaubnisrahmen.
  • Wie kann ich sie ehrlich und authentisch anwenden?
  • Formulierung von Texten für die Eigenwerbung und Klienteninformation und Erarbeitung von Standardsituationen in der eigenen Praxis.
  • Kommunikation in der Werbung, im Erstkontakt, in den einzelnen Praxisphasen.
  • Der Umgang mit Heilerwartungen und eigenen therapeutischen Interessen.
  • Erkennen von Gefährdungen und das verantwortungsbewusste Umgehen mit Problemen und Risiken.
  • Einordnen der eigenen Methode in den rechtlichen Erlaubnisrahmen.

 

Das Seminar findet in einer entspannten Atmosphäre statt. Es werden gemeinsame Positionen erarbeitet und jeder hat die Möglichkeit, eigene konkrete Fragestellungen zu bearbeiten.

Abschluss der Zertifizierung

Die Urkunde für das Führen des Berufstitels “Gesundheitspraktiker/in” wird nach einer gemeinsamen Prüfung am Ende des Seminars ausgehändigt. Zweck der Prüfung ist die Sicherheit im Praktizieren der Rahmenstandards, nicht der Nachweis besonderer Methodenqualifikation. Letztere weisen die Teilnehmer durch Zertifikate ihrer abgeschlossenen Methodenausbildungen nach.

Die Dozentin

Ilona Steinert, seit über 25 Jahren Ausbildungsdozentin, Regionalstelleleiterin der DGAM (Deutsche Gesellschaft für Alternative Medizin) in Freiburg, Vorstand des BfG (Berufsverband für Gesundheitspraktiker).

Weitere Infos zur Person: www.dgam-freiburg.de oder www.ilona-steinert.de

Zertifizierung zum Gesundheitspraktiker

Termine 2024:

Online-Veranstaltung 14. bis 16. Juni 2024
  • Freitag: 17-20 Uhr
  • Sonnabend: 10-18 Uhr
  • Sonntag: 10 bis ca.15 Uhr

Eine rechtssichere Gesundheitspraxis starten; Youtube-Video